28 Kommentare

  • admin

    FSV Bad Windsheim – SG Obernzenn/Unteraltenbernheim 0:1 (0:1)

    Eine stark aufspielende SG Obernzenn/Unteraltenbernheim verpasst es frühzeitig den Deckel drauf zu machen und gewinnt am Ende trotzdem hochverdient mit 1:0.

    In den ersten 20 Minuten des Spieles begegneten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe und Torchancen blieben noch Mangelware. So war es in der 25. Minute Michael Wagner, der nach Zuspiel von Lucas Wagner quasi mit der ersten gefährlichen Aktion des Spieles zum 0:1 für die SG einschob. Von nun an übernahmen die Gäste das Spiel und konnten sich im Laufe der ersten Halbzeit einige weitere Chancen herausspielen. Michael Wagner scheiterte aus spitzem Winkel am FSV Keeper, eine Flanke von Lorenz Breitschwert wurde von einem FSV Verteidiger an die Torlatte bugsiert. Bad Windsheim war daher mit dem 0:1Halbzeitstand noch gut bedient. Doch in der zweiten Hälfte das gleiche Bild die SG blieb weiter am Drücker und stand hinten gut, wodurch der FSV sich meist nur durch Standardsituationen Chancen herausspielen konnte. Die SG hingegen schaffte es erneut einige male nach schnellen Umschalten gefährlich vor dem Heimtor aufzutauchen. So waren es unteranderem zweimal Sven Karr und erneut Wagner die den Ball trotz guter Chancen nicht im Tor des FSV unterbrachten. Dadurch blieb das Spiel bis zum Schluss spannend, doch die Schlussoffensive des FSV Bad Windsheim brachte keinen Torerfolg. Im Gegenteil die letzte Chance des Spiels hatten erneut die Zenngründer, Michael Thaler und sein Bruder Jens scheiterten nach einem schönen Konter mit einer Doppelchance beide vor dem FSV Tor. Die SG gewinnt somit das letzte Saisonspiel vor der Winterpause verdient mit 0:1 und schafft es sich etwas Luft zum Tabellenkeller zu verschaffen.

    SG Obernzenn/Unteraltenbernheim: Wiedmann, Breitschwerdt, Heinlein, M. Thaler, Feldmann, M. Wagner, Kastner, König, Hartmann, L. Wagner, J. Thaler (Eingewchselt: Mi. Fischer, Karr, Ma. Fischer)

  • admin

    SG Gallmersgarten/Gebsattel SG Obernzenn/Unteraltenbernheim 0:0 (0:0)

    Nach einem weniger spielerisch überzeugendem, sondern mehr kampfbetonten Spiel gelang es keiner SG drei Punkte einzufahren. Die Chancenmehrheit lag bei den Gästen aus dem Zenngrund, jedoch waren Ungenauigkeiten vor dem möglichen Abschluss oder der Torwart Endstation.

    Das Spiel übernahm von Beginn an die Knoblich-Elf. Vor allem durch lange Bälle hinter die Abwehr, wie auch durch ein paar gefährliche Flanken waren die Zenngründer nach vorne aktiv. Abschlüsse waren jedoch auf beiden Seiten noch Mangelware, meist stand zuvor der Ballverlust. In der zweiten Hälfte nahmen sich die Gäste vor, ihre Überlegenheit an Spielanteilen in Tore umzumünzen und entwickelten so mehr Druck auf das Heim-Tor. Hierbei hatte der eingewechselte Patrick Kastner mit einem Schuss aus 16 Metern Maß genommen, der Keeper Jonas Uhl konnte sich dabei allerdings auszeichnen und lenkte den Ball um den rechten Pfosten. Der Zenngründer Keeper Andreas Bendheimer musste einmal eingreifen, indem er einen direkten Freistoß von Stefan Mendt über die Latte entschärfte. Ansonsten lief auch diese Hälfte ohne spielerische Glanzpunkte durch, woraus am Ende ein torloses Unentschieden resultiert. Der Abstand zwischen beiden Mannschaften beträgt weiterhin 7 Punkte. Zum Abschluss der Vorrunde rangiert die Mannschaft damit von Oliver Knoblich einen Punkt vor dem Abstiegsrelegationsplatz als Elfter.

    SG Obernzenn/Unteraltenbernheim: Bendheimer, Breitschwerdt, Heinlein, M. Thaler, Meyer, M. Wagner, L. Wagner, König, Hufnagel, Hartmann, J. Thaler (eingewechselt: Kastner, Mi. Fischer, Ma. Fischer)

  • admin

    Spielbericht SG Obernzenn/Unteraltenbernheim – TSV Flachslanden 0:2 (0:2)

    Ein weiteres Mal gelingt es der Gästemannschaft im Zenngrund zu punkten. Trotz Steigerung in der zweiten Hälfte hieß es 0:2 gegen Flachslanden, was die Knoblich-Elf weiterhin mit 8 Punkten in Tuchfühlung mit den Abstiegsrängen stehen lässt.

    Die Partie begann kampfbetont und man merkte wie beide Mannschaften Mühe hatten, das Spiel an sich zu reißen. Nach 9 Minuten trugen die Flachsländer einen Angriff über deren linker Seite vor, welcher nach mangelnder Zweikampfführung von der Hintermannschaft der SG mit Erfolg gekrönt wurde. Der Ball fiel über Umwege Christian Reuter vor die Füße, der eiskalt blieb und den Ball zur Führung in die lange Ecke schob. Ein Start nach Maß für die Gäste, der nach 20 Minuten noch besser wurde. Julian Schuderer wurde im Sechzehner gefoult und trat selbst zum fälligen Elfmeter an, den er sicher zum 2:0 verwandelte. Auf Seiten der SG war man damit bedient, jedoch nicht ohne eigene Chancen. Ein Kopfball von Jens Thaler verfehlte sein Ziel, Lucas Wagners Drehschuss wird vom Gästekeeper stark pariert. Nach der Pause schaltete Flachslanden ein, zwei Gänge zurück, was der SG mehr Spielanteile brachte. Alles aufbäumen und weitere Chancen verhalfen aber nicht zum Torerfolg und damit auch zu keinem Punktgewinn. Das bedeutet für die Zenngründer Punktgleichheit mit Langenfeld auf dem Abstiegsrelegationsplatz vor dem Duell mit dem oberen Tabellennachbarn aus Gallmersgarten/Gebsattel.

    SG Obernzenn/Unteraltenbernheim: Bendheimer, Breitschwerdt, M. Thaler, Heinlein, Feldmann, Kastner, Hufnagel, Mi. Fischer, L. Wagner, M. Wagner, J. Thaler (eingewechselt: Hartmann, Meyer, Ma. Fischer)

  • admin

    SG Obernzenn/Unteraltenbernheim – TV Leutershausen 1:4 (0:2)

    Die Gäste aus Leutershausen entführen aus Obernzenn die nächsten drei Punkte und setzen sich an der Tabellenspitze fest. Die SG dagegen muss sich nach einem kämpferisch guten Spiel, in dem sie lange mithalten konnte, am Ende geschlagen geben, wobei das Ergebnis ein, zwei Tore zu hoch ausfällt.

    Bei widrigen Wetterbedingungen entwickelte sich zunächst ein Spiel auf Augenhöhe. Die Leutershäuser übernahmen das Ruder, doch die Knoblich-Elf blieb mit ihren Kontern stets gefährlich. Beste Chancen aus kurzer Distanz von Jens Thaler oder alleine vor dem Torwart in Person von Michael Fischer konnten nicht genutzt werden. Die Gäste waren dagegen eiskalt. Ein Drehschuss aus 18 Metern von Michael Bach in der 20. Minute senkte sich unhaltbar ins lange Eck zum 0:1. Nach eigenem Einwurf verlor die SG den Ball in der Vorwärtsbewegung und musste nach einem langen Ball auf Julian Meier das 0:2 in der 35. Minute hinnehmen. Durch klasse Paraden von SG-Keeper Andreas Bendheimer auf der Linie ging man mit dem 0:2 in die Pause. Drei Minuten nach Wiederanpfiff war es erneut Meier, der in der Mitte nach flacher Hereingabe goldrichtig stand und zum 0:3 einschob. Anders als in der Vorwoche gab sich die SG aber nicht auf und erhöhte den Druck auf das Tor der Gäste und erspielte sich erneut einige Chancen heraus. So war es nach einer Flanke Jens Thaler im Nachsetzen, der in der 68. Minute zum 1:3 verkürzen konnte. Die Hoffnung auf eine Aufholjagd war allerdings nach wenigen Minuten wieder verworfen, da in der 79. Minute Luca di Bella einen Strafstoß sicher verwandelte und auf 1:4 stellte. Die Niederlage bedeutet, die SG hat zwar noch 3 Punkte Vorsprung auf den Abstiegsrelegationsplatz, jedoch nach oben sind es bereits 7 Punkte Rückstand.

    SG Obernzenn/Unteraltenbernheim: Bendheimer, Breitschwerdt, M. Thaler, Meyer, Kistner, Fischer, Hufnagel, M. Wagner, L. Wagner, Hartmann, J. Thaler (eingewechselt: Smith, Kastner, Karr)

  • admin

    SG Obernzenn/Unteraltenbernheim II – SVV Weigenheim II 0:1 (0:0)

    Die aufopferungsvoll kämpfende SG Obernzenn/Unteraltenbernheim II verliert unglücklich nach einem Eigentor kurz vor Spielende knapp 0:1.

    Die sich im Abstiegskampf befindende SG Obernzenn Unteraltenbernheim ll schaffte es das Spiel gegen den SVV Weigenheim ll lange offen zu halten, da sich die SG in Ihrer Defensivarbeit sehr diszipliniert zeigte. Einzig zwei Pfostentreffer der Gäste waren offensiv zu erwähnen. In der zweiten Halbzeit konnte sich die Heimmannschaft selbst einige Chancen herausspielen, jedoch fehlte das nötige Glück im Torabschluss. Dies sollte den Weigenheimern in der gegönnt sein, nachdem ein Eckball von Benjamin Göller in der 80. Minute unglücklich per Kopf ins eigene Tor verlängert wurde. Die SG fand daraufhin keine Antwort mehr, somit musste man sich erneut mit einer Niederlage abfinden.

    Tor: 0:1 Benjamin Göller (80., Eigentor)

  • admin

    SV Schalkhausen – SG Obernzenn/Unteraltenbernheim 2:1 (0:1)

    Nach einer starken ersten Halbzeit mit verdienter Pausenführung schaffte es die SG erneut nicht drei Punkte einzufahren. Nach mehreren vergebenen Chancen waren es zwei Standards der Schalkhäuser, die zur Wende in einem intensiv geführten Spiel führten.

    Trainer Oliver Knoblich gab seinen Spielern einen Matchplan vor, der vor allem in der ersten Halbzeit nahezu perfekt umsgesetzt wurde. So war es bereits nach sechs Minuten ein Standard, den der erstmals in dieser Saison spielende Jens Thaler nach einem Freistoß seines Bruders Michael zum 1:0 für die Zenngründer per Kopf markierte. Die defensiv kompakt stehende und bei Konter brandgefährliche SG erarbeitete sich mehrere Chancen, die beste davon hatte Michael Wagner, dessen Schuss auf der Linie geklärt wurde. So versäumte man es sich nicht weiter für die starke Hälfte zu belohnen und geriet nun zunehmend unter Druck. So kam es wie es in letzter Zeit kommen musste: In der 57. Minute bekommt die SG-Hintermannschaft nach einer Ecke den Ball nicht geklärt und Christopher Northup staubt zum 1:1 für die Heimmannschaft ab. Damit nicht genug, als in der 89. Minute aus Abseitsposition David Zinke nach einem Freistoß den umjubelten Siegtreffer zum 2:1 für den SV erzielte. Damit verschärft sich die Krise der SG weiter und doch blickt man bereits nach vorne, denn am Samstag im Kirchweihspiel in Obernzenn beim Kellerduell gegen den ebenfalls noch sieglosen TSV Langenfeld zählt nur der erste Sieg.

    SG Obernzenn/Unteraltenbernheim: Bendheimer, Breitschwerdt, Thaler M., Feldmann, Meyer, Wagner L., Hufnagel, Fischer, Wagner M., Hartmann, Thaler J. (eingewechselt: Karr, Smith, Heinlein

  • admin

    SG Obernzenn/Unteraltenbernheim – TSV 2000 Rothenburg 1:2 (0:2)

    Die SG Obernzenn/Unteraltenbernheim verliert in Unteraltenbernheim ihr Kirchweihspiel mit 2:1 und rutscht nach einer kämpferischen zweiten Halbzeit weiter in die Krise.

    Die Gäste aus Rothenburg waren Anfangs das aktivere Team und konnten in der 15. Minute durch Fabian Hoffmannin Führung gehen. Die SG zeigte sich von dem Führungstreffer sichtlich beeindruckt, wodurch kurz darauf das 2:0 durch einen unglücklich abgefälschten Schuss von Marcus Roid der mit seinem Treffer so den Halbzeitstand markierte. In der zweiten Hälfte fand die SG etwas besser ins Spiel und konnte durch einen Freistoßtreffer von Michael Thaler in der 60. Minute den 1:2 Anschlusstreffer erzielen. In der Folge schafften es die Zenngründer jedoch nicht wirklich klare Chancen herauszuspielen und verlieren daher zwar etwas unglücklich, aber auch nicht unverdient ihr Kirchweihspiel knapp mit 1:2.

    Aufstellung: Bendheimer, Breitschwert, Meyer, Feldmann, Kistner, Hufnagel, Thaler, Wagner M., Hartmann, Wagner L., Fleischman

    SG Obernzenn/Unteraltenbernheim II – TSV 2000 Rothenburg II 2:3 (0:1)

    Die SG Obernzenn/Unteraltenbernheim II verliert ihr Flutlichtspiel zur Kirchweih knapp mit 2:3. Der späte Anschlusstreffer reichte nur noch zur Ergebniskosmetik.

    Die SG ist in diesem A-Klassenduell von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft und konnte sich in der ersten Halbzeit einige Chancen herausspielen. Daher konnten die Zenngründer kurz vor dem Halbzeitpfiff mit einer schönen Direktabnahme durch Michael Thaler den verdienten 1:0 Führungstreffer erziehlen. In der zweiten Halbzeit blieb die SG weiter die aktivere Mannschaft, jedoch konnten die Rothenburger das Spiel durch zwei Tore nach einem Konter durch Florian Schwarz zu ihren Gunsten drehen und konnten zum Schock aller Zuschauer ihre Führung auf 3:1 ausbauen. Die SG ließ sich jedoch nicht weiter davon beirren und rannte weiter auf das Rothenburger Tor an. Trotz allem Aufwand reichte es nur noch zum 2:3 Anschlusstreffer durch Jonas Feldmann in der Nachspielzeit.

    Torfolge: 1:0 Michael Thaler (45.), 1:1 Florian Schwarz (54.), 1:2 Schwarz (59.), Christian Göttfert (78.), Jonas Feldmann (90.)

  • admin

    FC Wiedersbach-Neunkirchen – SG Obernzenn/Unteraltenbernheim 3:2 (0:0)

    Erneuter Rückschlag und keine Punkte für die SG Obernzenn/Unteraltenbernheim. In Unterzahl ging man gegen Wiedersbach/Neunkirchen wieder als Verlierer vom Platz und wartet weiterhin auf den ersten Saisonsieg. Zudem muss die SG in nächster Zeit auf Patrick Kastner verzichten, der sich in der ersten Halbzeit einen Jochbeinbruch zugezogen hatte.

    Das Spiel begann zerfahren mit einigen Torchancen für die SG, jedoch sprang nichts Zählbares dabei heraus. Anfangs der zweiten Hälfte belohnte sich die SG mit einem schönen Treffer von Sven Hufnagel, der den Ball aus 20 Metern ins untere linke Eck platzierte. Die SG brachte nach einer Stunde den Gegner mit einem Foulelfmeter ins Spiel zurück, den der Kapitän der Gastgeber Christoph Masuch glücklich einnetzte. SG-Keeper Andreas Bendheimer war noch dran, jedoch konnte er den Ball nicht um den Pfosten lenken. Wenig später erhielt Pascal Schwemmer nach wiederholtem Foulspiel die gelb-rote Karte. Gegen die dezimierten Zenngründer erhielten die Gastgeber mehr Spielanteile, was sich auch in Toren von erneut Masuch in der 70. Minute mit einem Distanzschuss und Markus Kreißelmeier sieben Minuten später ummünzte, der nach einer Kombination aus kurzer Distanz einschob. Trotz einiger Großchancen in der zweiten Halbzeit gelang der SG nur noch der Anschlusstreffer zum 3:2 in der 87. Minute durch Tobias Fleischmann nach einer Flanke von Michael Thaler.

    SG Obernzenn/Unteraltenbernheim: Bendheimer, Breitschwerdt, Meyer, Kistner, Karr, Kastner, Hufnagel, Wagner, Thaler, Göller, Fleischmann (Eingewechselt: Smith, Schwemmer)

  • admin

    SG Obernzenn/Unteraltenbernheim – SC Wernsbach Weihenzell 3:4 (0:1)

    In einem in der zweiten Halbzeit turbulenten und torreichen Spiel entführte der Gast aus Wernsbach-Weihenzell 3 Punkte aus dem Zenngrund. Die furiose Aufholjagd der SG von 0:3 zu einem zwischenzeitlichen 3:3 wurde nicht belohnt.

    Die erste Halbzeit geizte noch mit Höhepunkten. Die Heimmannschaft kontrollierte das Spiel, blieb aber blass vorm Tor. Die erste nennenswerte Aktion kurz vor dem Halbzeitpfiff schließt der Gästestürmer Valentin Bellmunt nach einem Stellungsfehler in der Hintermannschaft der SG mit einem Lupfer und anschließender Direktabnahme zum 1:0 ab. Nach 10 gespielten Minuten in der zweiten Hälfte pfiff Schiedrichter Jan Guttropf, zur Verwunderung vieler, einen Strafstoß für die Gäste, den Bellmunt sicher verwandelte. Damit nicht genug setzte es noch das 3:0 durch Gregor Zendt nach einem Gewühl im Strafraum. Nun bewies der Gastgeber Moral. Patrick Kastner umkurvte den Keeper nach starkem Solo und schoss ins leere Tor ein. Es folgte ein Elfmeterpfiff für die SG, nachdem Michael Wagner von den Beinen geholt wurde. Kapitän Michael Thaler schoss platziert ein. Der umjubelte Ausgleich gelang Thomas Friedrich 10 Minuten vor Schluss. Dabei blieb es immer noch nicht, da erneut Zendt eine Hereingabe zum 4:3-Endstand verwertete. Alles weitere Anrennen der SG blieb ohne Erfolg, wodurch die SG weiterhin mit einem Punkt im Tabellenkeller steht.

    Aufstellung SG: Bendheimer, Schwemmer, Thaler, Meyer, Kistner, Kastner, Hufnagel, Wagner, Wißmeier, Breitschwerdt, Karr (Eingewechselt: Heide, Friedrich, Leidenberger)

  • admin

    TSV Marktbergel – SG Obernzenn/Unteraltenbernheim 3:0 (0:0)

    Marktbergel fährt dank einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit einen ungefährdeten Heimsieg ein. Die SG fand über weite Strecken gegen den gut argierenden Gegner keine Mittel sich gefährliche Chancen heraus zu spielen und verlor am Ende verdient am Petersberg.

    Schon in der ersten Halbzeit begann der TSV Marktbergel schwungvoll und kam begünstigt durch einfache Fehler im Spielaufbau der SG zu ersten Torannäherungen. So konnten Sie bereits zwei Aluminiumtreffer bis zur Halbzeit verbuchen. Die Zenngründer waren meist nur durch Standards gefährlich, ein Freistoß vom Kapitän Michael Thaler ging an die Latte. Das Spiel fand zumeist im Mittelfeld statt. So blieb es in einem intensiven Spiel zur Halbzeit torlos. Nach der Pause nahm der Gastgeber das Heft zunehmend in die Hand. Der Kapitän der Heimmannschaft Bertram Strobel machte es besser und erzielte nach einem Doppelpass nach einem Freistoß das umjubelte 1:0. In der Folge wurde die SG sowohl nach vorne, als auch in Ihrer Zweikampfführung harmloser, wodurch nach einem Eckstoß aus dem Getümmel Hannes Belzner den zweiten Treffer markieren konnte. Nach einer Ballstaffette am Strafraum der Zenngründer war es schließlich ein unhaltbar abgefälschter Schuss von Sebastian Kroha, der den 3:0-Endstand besiegelte und somit Marktbergel die ersten drei Punkte und den Derbysieg einbrachte. Die Mannschaft von Trainer Oliver Knoblich wartet dagegen noch auf ihren ersten Sieg.

    SG Obernzenn/Unteraltenbernheim: Bendheimer, Schwemmer, Wißmeier, Meyer, Hufnagel, Fischer, Kastner, Breitschwerdt, Wagner, Thaler, Karr (Eingewechselt: Kistner, Fleischmann, Preiß)

  • admin

    SG Obernzenn/Unteraltenbernheim – FSV Bad Windsheim 2:2 (1:2)

    Die SG Obernzenn/Unteraltenbernheim startet mit einem 2:2 Unentschieden gegen den Kreisligaabsteiger aus Bad Windsheim in die neue Saison. Das Unentschieden geht nach dem Spielverlauf in Ordnung.

    Die Gastgeber starteten intensiv ins Spiel und boten den Gästen aus Bad Windsheim Paroli. So ging die Mannschaft von Trainer Oliver Knoblich nach etwas mehr als einer Viertelstunde nicht unverdient mit 1:0 in Führung. Die Freude über den Vorsprung währte allerdings nur kurz, da die Gäste keine fünf Minuten später einen Foulelfmeter zugesprochen bekamen, welchen Hamed Naim sicher verwandelte. Kurz vor der Pause dann die Führung durch die Gäste, als diese einen Konter blitzsauber ausspielten und Dirk Müller zur 2:1 Halbzeitführung einschob. Nach der Pause investierten die Gastgeber wieder etwas mehr, konnten sich jedoch nur schwer klare Torchancen herausspielen. So musste ein Standard für das Ausgleichstor herhalten – nach einer Ecke von Michael Thaler stieg Michael Wagner am höchsten und traf zum verdienten 2:2 Ausgleich.

    SG Obernzenn/Unteraltenbernheim: Wiedmann, Breitschwerdt, Thaler, Meyer, Schwemmer, Hufnagel, Kastner, Fischer, Hartmann, Karr, Wagner (Eingewechselt: Preiss, Heinemann, Fleischmann)

  • admin

    Spielbericht SG Obernzenn/Unteraltenbernheim – TV Leutershausen 6:0 (5:0)

    Die SG feiert am letzten Heimspiel der Saison einen 6:0 Kantersieg. Der Grundstein für den Sieg wurde vor der Halbzeit gelegt.
    Die ersten zehn Minuten gehörten den Gästen, die aktiver und druckvoller begannen. Die Gastgeber gingen durch ein Tor von Patrick Meyer nach einer Ecke mit 1:0 in Führung. Die Gäste waren besonders nach Eckbällen sehr anfällig. Das 2:0 fiel ebenfalls nach einer Ecke, das 3:0 durch Meyer war erneut nach einem Eckstoss. Die Gäste waren zum Ende der ersten Halbzeit überfordert und die SG kam zu zahlreichen Tormöglichkeiten. Zwei dieser Chancen verwandelte Hartmann zum 4:0 und 5:0 Halbzeitstand. Nach der Pause präsentierten sich die Gäste wieder etwas aktiver, allerdings ohne wirkliche Torgefahr auszustrahlen. Die Gastgeber schalteten einen Gang zurück, kamen aber noch durch Michael Fischer zum 6:0 Endstand.

    SG Obernzenn/Unteraltenbernheim: Wiedmann, Breitschwerdt, Thaler, Heide, Meyer, Smith, Puchner, Fischer, Hartmann, Fleischmann, Kastner (eingewechselt: Kistner, Heinlein, Preiss)

  • admin

    Spielbericht SG Obernzenn/Unteraltenbernheim – SG Gallmersgarten/Gebsattel 2:5 (1:4)

    Die SG Obernzenn/Unteraltenbernheim verliert erneut deutlich. Für Gallmersgarten/Gebsattel war Sven Fleischer, der mit vier teils herausragenden Toren das Spiel entschied, der entscheidende Mann.
    Schon nach etwas mehr als einer Minute gab es einen Foulelfmeter für die Gäste, welchen Sven Fleischer zum 1:0 verwandelte. Die Gastgeber zeigten sich jedoch keineswegs geschockt und hatten nur zwei Minuten später die große Möglichkeit zum Ausgleich durch Sven Hufnagel, allerdings scheiterte dieser am Keeper. In der Folgezeit war die Heimmannschaft die aktivere und bessere Mannschaft und kam durch Ammar Alshabi in der 20. Minute zum verdienten 1:1 Ausgleich. Beide Teams zeigten ein gutes Spiel in der ersten Halbzeit. In der 29. Minute dann der erste große Auftritt von Fleischer, der den Ball aus 60 Metern per Distanzschuss ins Tor der Zenngründer manövrierte. Keine acht Minuten später war wieder Fleischer zur Stelle – diesmal überwand er die Hintermannschaft der Gastgeber per sehenswertem Lupfer zum 3:1. Danach war in der Folgezeit ein Knick bei Obernzenn/Unteraltenbernheim zu spüren. Gallmersgarten/Gebsattel nutzte dies aus und in der 40. Minute traf Wolfgang Graf zum 4:1. Nach der Pause waren die Gastgeber verunsichert, die Gäste spielten auf Konter und blieben gefährlich. Zwar konnte Alshabi in der 72. Minute nochmals auf 2:4 verkürzen, doch eine Minute vor dem Ende traf wieder Fleischer mit seinem vierten Treffer zum 5:2 Endstand.

    SG Obernzenn/Unteraltenbernheim: Krämer, Breitschwerdt, Braun, Meyer, Wissmeier, Puchner, Hufnagel, Fischer, Hartmann, Wagner, Alshabi (eingewechselt: Smith, Kistner, Fleischmann)

  • admin

    Spielbericht SV Schalkhausen – SG Obernzenn/Unteraltenbernheim 4:0 (1:0)

    Die SG Obernzenn/Unteraltenbernheim steckt in einer Krise. Gegen den SV Schalkhausen setzte es eine 0:4 Niederlage, die auch in dieser Höhe absolut verdient war.
    In der ersten Halbzeit war es ein Spiel, welches sich hauptsächlich im Mittelfeld abgespielt hatte. In der 15. Minute ging die Heimmannschaft durch ein Tor von David Zinke mit 1:0 in Führung. Daraufhin waren Torchancen auf beiden Seiten Mangelware. Nach der Pause kam die SG etwas besser ins Spiel, doch man konnte sich keine Möglichkeit erspielen. Schalkhausen erhöhte nach einem Stellungsfehler in der Hintermannschaft der SG in der 67. Minute auf 2:0, wieder war Zinke der Torschütze. Danach tat sich die SG sehr schwer und Schalkhausen erspielte sich eine Vielzahl an Chancen. In der 80. Minute traf Lukas Eschenbacher zum 3:0, und in der 85. markierte Valerius Domas den 4:0 Endstand für Schalkhausen.

    SG Obernzenn/Unteraltenbernheim: Krämer, Breitschwerdt, Thaler, Meyer, Kistner, Fischer, Puchner, Hartmann, Hufnagel, Musch, Alshabi (eingewechselt: Stammberger, Wagner, Smith)

  • admin

    Spielberichte SG Obernzenn/Unteraltenbernheim : TSV Langenfeld 1:4

    In einer schwachen Kreisklassenpartie entführte der Gast aus Langenfeld verdient die Punkte: Die SG spielte zu keiner Zeit dass was sie zu leisten im Stande sind.

    In der Anfangsphase taten sich beide Mannschaften schwer Torchancen zu erspielen. So musste ein ruhender Ball herhalten um den Torreigen zu eröffnen. Daniel Hirsch zirkelte einen Freistoß aus 20 Meter über die Mauer ins Eck.
    Kurz vor der Pause konnte Ammar Alshabi nach einer feinen Einzelleistung ausgleichen.
    Die SG kam besser aus der Pause und hatte zwei drei gute Chancen. Unter anderem klärte Patrick Kempf einen Puchner-Kopfball auf der Linie. Fast im Gegenzug erzielte der Gast aus Langenfeld das 1:2. Wieder war Daniel Hirsch am Sechzehner ungedeckt und vollstreckte zur Führung. Nur zwei Minuten später war wieder Hirsch zur Stelle und machte den Hattrick perfekt. Die Heimelf versuchte danach noch ran zu kommen aber war im Abschluss zu schwach. Kurz vor Ende fuhr Langenfeld noch einen Konter und Holger Wägner stellte den 1:4 Endstand her.
    Patrick Kempf von den Gästen bekam nach taktischen Foul Gelb-Rot und Jonas Feldmann von der Heimelf nach Notbremse Rot.

    SG Laser 2 : SG Colmberg/Oberdachstetten2 10:1

    Die SG Zweite konnte endlich wieder einen hohen Sieg. Wir hatten das Spiel gegen die zweite der SG Colmbefg/Oberdachstetten jederzeit im Griff und bei einer konsequenten Chancenverwertung wären noch mehr Tore möglich gewesen.
    Torschützen waren 3x Musch, 2x Alshabi, 2x Doganay, 2x Boss, 1 Eigentor

  • admin

    TSV Marktbergel – SG Obernzenn/Unteraltenbernheim 3:2 (2:2)

    Die SG verliert in Marktbergel mit 3:2. Marktbergel verkürzt den Abstand auf die SG somit auf drei Punkte.
    Die Gastgeber fanden gut ins Spiel und gingen schon nach drei Minuten durch einen Kopfball von Philipp Keil mit 1:0 in Führung. Die Gäste waren aber keinesfalls geschockt und übernahmen danach die Kontrolle über die Partie. Die erste gute Doppelchance hatte die SG nach etwa einer Viertelstunde, doch sowohl die Möglichkeit von Achim Hartmann als auch von Michael Fischer wurden gut pariert. Nach etwa einer halben Stunde wurde Michael Thaler auf Seiten der SG eingewechselt und traf gleich mit dem ersten Ballkontakt zum verdienten 1:1 Ausgleich. Postwendend war Marktbergel wieder in Front, Christian Löder traf nach einem langen Ball zur erneuten Führung. Doch auch diesmal erholte sich die SG rasch vom Rückstand und Sven Hufnagel traf fulminant nach Vorlage von Achim Hartmann zum 2:2. Vor der Pause hatten die Gäste noch zwei große Möglichkeiten auf die Führung, doch jeweils der Kopfball von Patrick Meyer, als auch von Achim Hartmann gingen haarscharf am Gehäuse des TSV vorbei. Nach der Halbzeit schalteten beide Mannschaft wegen der sommerlichen Temperaturen einen Gang nach unten, sodass Chancen auf beiden Seiten Mangelware waren. In der 75. Minute traf wieder Keil zum 3:2 für Marktbergel. Die SG hatte kurz vor Schluss noch eine gute Chance auf das 3:3, allerdings ging ein Schuss von Michael Thaler knapp über das Gehäuse.

    SG Obernzenn/Unteraltenbernheim: Krämer, Schwemmer, Heide, Meyer, Kistner, Smith, Fischer, Hufnagel, Breitschwerdt, Hartmann, Preiss (eingewechselt: Thaler, Karr, Doganay)

  • admin

    +++Pokalsieg+++

    Gegen den TSV Petersaurach konnten wir am Ostermontag im Elfmeterschießen die nächste Runde buchen. Nach einer guten ersten Hälfte in der uns Michael Wagner mit einem Doppelpack verdient in Führung schoss stellten wir komischerweise das Fußball spielen komplett ein. Der Gast wurde dementsprechend stärker und konnte innerhalb kurzer Zeit ausgleichen.
    Max Puchner gelang durch einen schönen Kopfball die abermalige Führung. Aber auch diese brachten wir nicht über die Zeit, also musste das Elfmeterschießen herhalten.
    Thorsten Krämer wurde mit 3!!! gehaltenen Elfmeter zum Matchwinner für die Laserjungs💪 stark Salem👍💪💪💪

  • admin

    SC Trautskirchen – SG Obernzenn/Unteraltenbernheim 2:6 (1:1)

    Die SG Obernzenn/Unteraltenbernheim konnte ihren erste Sieg im Jahr 2018 verbuchen. In einer Partie auf überschaubaren Niveau konnten die Gäste einen 6:2 Auswärtssieg einfahren.
    Die SG startete gut in die Partie und schon nach fünf Minuten traf Jens Thaler zum 1:0 für die Mannschaft von Torsten Nun. In der Folgezeit hatten beide Mannschaften Möglichkeiten zum Torerfolg, die größte hierbei hatte Alshabi, doch seine Direktabnahme nach Flanke von Jens Thaler traf nur die Latte. In der 26. Minute der nicht unverdiente Ausgleich für Trautskirchen, als Patrick Meyer den Ball ins eigene Tor bugsierte. Bis zur Halbzeit leisteten sich beide Mannschaften viele Fehler im Mittelfeld, sodass es kaum wirklichen Spielfluss gab. Nach der Pause kamen wieder die Gäste besser aus der Kabine, und Michael Thaler traf in der 47. Minute mit einem herrlichen direkt verwandelten Freistoss zur erneuten Führung. Daraufhin präsentierte sich die SG verbessert und nach schöner Vorlage von Michael Wagner konnte Jens Thaler nach einer Stunde auf 3:1 erhöhen. Der Hunger von Thaler war noch immer nicht gestillt und nur drei Minuten später traf er per sehenswerten Lupfer zum 4:1. Nach diesem Treffer war der Widerstand der Gastgeber gebrochen und die Gäste kamen immer wieder gefährlich vor das Tor. In der 70. Minute legte Wagner uneigennützig für Stefan Preiss quer, der den Ball im leeren Tor zum 5:1 unterbrachte. Zwei Minuten später betrieb Trautskirchen noch etwas Ergebniskosmetik und Sascha Scheuenpflug verkürzte zum 2:5. Wiederum keine zwei Minuten später stellte Michael Wagner per verwandeltem Foulelfmeter den alten Abstand wieder her und traf zum 6:2 Endstand.

    SG Obernzenn/Unteraltenbernheim: Krämer, Breitschwerdt, M.Thaler, Wissmeier, Meyer, Fischer, Hufnagel, Heinlein, J.Thaler, Wagner, Alshabi (eingewechselt: Musch, Preiss, Stammberger)

  • admin

    SG Obernzenn/Unteraltenbernheim – TSV Flachslanden 1:3 (0:1)

    Die SG Obernzenn/Unteraltenbernheim verliert ihr erstes Spiel nach der Winterpause zu Hause mit 1:3. Die Gäste aus Flachslanden waren dabei cleverer und aggressiver und haben somit verdient die drei Punkte aus Obernzenn mitgenommen.

    Die Gastgeber starteten schwungvoller und hatten schon nach ein paar Minuten die erste große Möglichkeit durch Patrick Meyer, allerdings ging sein Kopfball nach einer Freistossflanke nur an die Latte. Auch in der Folgezeit blieb die Mannschaft von Trainer Torsten Nun aktiver und spielbestimmender und hatte durch Ammar Alshabi eine sehr gute Möglichkeit zur Führung, allerdings wurde die Chance gut zunichte gemacht von Flachslandens Keeper. In der 29. Minute gingen dann die Gäste durch einen verwandelten Foulelfmeter von Peter Herbst mit 1:0 in Führung. Das war auch der Pausenstand. Nach der Halbzeit kamen die Gastgeber wieder mit neuem Schwung aus der Kabine und konnten durch Alshabi in der 52. Minute den 1:1 Ausgleich erzielen. Flachslanden konnte in der Folgezeit immer wieder gute Nadelstiche setzen und gingen in der 60. Minute durch Benedikt Schmidt erneut in Führung. Neun Minuten später fiel die entgültige Entscheidung, als Michael Zink den 1:3 Endstand erzielte.

    SG Obernzenn/Unteraltenbernheim: Krämer, Breitschwerdt, Meyer, M.Thaler, Preiss, Fischer, Puchner, Wissmeier, Wagner, Alshabi, Hufnagel (eingewechselt: Smith, Karr, Kistner)

  • admin

    TSV Flachslanden – SG Obernzenn/Unteraltenbernheim 0:0
    Die SG Obernzenn/Unteraltenbernheim spielt zum dritten Mal in Folge unentschieden. Gegen den TSV Flachslanden war man über 90 Minuten die spielbestimmende Mannschaft, allerdings fehlte die letzte Konsequenz im Abschluss.
    Die Gastgeber agierten über die gesamte Spielzeit ausschließlich über lange Bälle und probierten damit die Hintermannschaft der SG in Verlegenheit zu bringen. Allerdings war diese darauf eingestellt und konnte die meisten Angriffe souverän abwehren. Nur in der zweiten Halbzeit musste SG-Keeper Krämer sein Können aufzeigen und parierte die einzige Chance der Gastgeber. Die Gäste hingegen kamen sowohl in der ersten, als auch in der zweiten Halbzeit zu sehr guten Möglichkeiten, doch entweder scheiterte man am guten Keeper Schmidt oder es fehlte die nötige Präzission im Abschluss. Somit blieb es am Ende beim torlosen Unentschieden.
    Unsere Zweite machte es ein bisschen besser und sicherte sich einen 2:1 Auswärtserfolg.
    In Halbzeit 1 war vieles Stückwerk. Einige Abspielfehler und viel klein klein im Mittelfeld verhinderten den Spielfluss.
    Kurz vor der Pause konnte jedoch Daniel Leidenberger nach schöner Einzelleistung mit einem feinen Heber das 1:0 für die Lasers erzielen.
    Nach einer viertel Stunde in der zweiten Halbzeit konnte Flachslanden ausgleichen. Unsere Truppe war keineswegs geschockt und konnte durch Lucas Wagner postwendend wieder in Führung gehen.
    Am Ende war es eine Abwehrschlacht doch unsere Jungs hielten den Druck stand.
    Wieder keine Mannschaft verloren. Weiter so Männer💪💪💪

  • admin

    SG Obernzenn/Unteraltenbernheim – SVV Weigenheim 2:2 (1:0)
    In einer rassigen und temporeichen Kreisklassenpartie trennen sich die SG Obernzenn/Unteraltenbernheim und der SVV Weigenheim mit 2:2. Die Gäste konnten dabei den Ausgleich kurz vor Schluss erzielen.
    Weigenheim übernahm vom Start weg die Initiative und bestimmte das Spielgeschehen. Die Gäste hatten viel Ballbesitz und ließen den Ball laufen, die Gastgeber standen kompakt und bereiteten Weigenheim immer wieder über schnelle Konter große Probleme. In der zehnten Spielminute brachte über so einen Konter Jens Thaler seine Mannschaft mit 1:0 in Führung. Weigenheim ihrerseits hatte die ein oder andere gute Tormöglichkeit, doch entweder verteidigte die SG um Kapitän Michael Thaler leidenschaftlich und mit viel Engagement, oder es fehlte die letzte Präzision im Torabschluss. Doch auch die Heimmannschaft hatte weiterhin sehr gute Möglichkeiten die Führung auszubauen, so traf etwa Bertram Göller nur den Pfosten oder Jens Thaler scheiterte per Schlenzer am Keeper. Die Gäste kamen nach der Pause mit noch mehr Druck aus der Kabine und es entwickelte sich zeitweise ein Spiel auf ein Tor. Die SG hatte große Schwierigkeiten in der ersten Viertelstunde nach der Halbzeit und so kam es folgerichtig zum 1:1 Ausgleich durch Felix Klein. Danach konnten die Gastgeber wieder für etwas mehr Entlastung sorgen. Nach einem hohen Ball von Michael Thaler aus der eigenen Hälfte konnte Ammar Alshabi sich den Ball erkämpfen und umkurvte den Gästekeeper zur erneuten 2:1 Führung. Die Gäste warfen daraufhin alles nach vorne und kamen dem Ausgleich mehrmals nahe. Doch es dauerte bis zur 90. Minute ehe der letztendlich verdiente Ausgleich fiel – wieder war Klein zur Stelle und schob den Ball aus kurzer Distanz zum 2:2 ein.
    SG Obernzenn/Unteraltenbernheim II – FSV Ipsheim 8:0 (5:0)
    Die Zweite der SG konnte nahtlos an die ersten zwei Spiele anknüpfen und dominierte das Spielgeschehen von der ersten Minute. Zunächst sprang auch nach zahlreichen Ecken wenig Zählbares heraus, da auch der Gäste-Keeper gut aufgelegt war. Schließlich war es Sven Karr nach 20 min. der per schöner Direktabnahme das überfällige 1:0 markierte. Auch die 1:0 Führung im Rücken konnte der SG nicht die nötige Ruhe vor dem Tor geben und es dauerte bis zur 40. Minute ehe Tobias Fleischmann in nur 5 Minuten seine Qualitäten zeigte und mit 4 Toren den Halbzeitstand herstellte. In der zweiten Halbzeit kamen die überforderten Gäste kaum über die Mittellinie und Heimmannschaft spielte sich weiter Torchancen heraus. Marcel Heinlein und wieder Tobias Fleischmann sowie ein Eigentor in letzter Minute stellten den hochverdienten Heimerfolg sicher.

  • admin

    Beide SG Mannschaften starten mit deutlichen Ergebnissen in die neue Spielzeit und bescheren bei ihren Heimspielen 6 Punkte und 16:0 Tore.
    SG Obernzenn/Unteraltenbernheim – SC Trautskirchen 5:0 (3:0)
    Die SG Obernzenn/Unteraltenbernheim startet mit einem ungefährdeten 5:0 Heimsieg in die neue Saison. Die Gastgeber waren über 90 Minuten die spielbestimmende Mannschaft und gewinnen auch in dieser Höhe verdient.
    Die SG ging schon nach zwei Minuten durch Ammar Alshabi in Führung, welcher von Kevin Musch gut freigespielt wurde. Die nächsten 20 Minuten gab Trautskirchen gut Paroli, ohne jedoch die entscheidende Durchschlagskraft zu entwickeln. Nach einer guten halben Stunde das 2:0 durch Michael Wagner, der den Ball nur noch im leeren Tor unterbringen musste. Kurze Zeit später die Vorentscheidung durch Bertram Göller, der nach einem Konter zum 3:0 Halbzeitstand einschob. Nach der Pause das selbe Bild wie zuvor – die Gastgeber mit mehr Ballbesitz und den besseren Möglichkeiten. Nach 70 Minuten traf Neuzugang Kevin Musch zum 4:0. Den 5:0 Endstand erzielte wieder Alshabi. Bei besserer Chancenverwertung hätte der Sieg noch höher ausfallen können.
    SG Obernzenn/Unteraltenbernheim II – SV Ergersheim II 11:0 (5:0)
    Ein deutlicheres Schützenfest feierte die Zweite. Bis zum ersten Treffer dauerte es allerdings bis zur 23. Minute. So war es anfangs ein Abtasten auf beiden Seiten und es fehlte noch die Zielstrebigkeit und Genauigkeit. Schließlich war es Stefan Kistner der den Torreigen eröffnete und es folgten zugleich weitere Tore. So stellten Jonas Feldmann und 3x Jens Thaler den 5:0 Halbzeitstand her. Die Heimelf war drückend überlegen und konnte im zweiten Durchgang noch weitere Treffer folgen lassen. Diese erzielten Jonas Feldmann, Jens Thaler, Thomas Oswald und 2x Christian Rauh sowie ein Eigentor nach einem Schuss von Thomas Oswald.
    Auch wenn beide Gegner noch keine echten Gradmesser waren darf man sich über den perfekten Saisonstart freuen und nächste Woche geht’s weiter
    TSV Obernzenn e.V.

  • admin

    SG Obernzenn/Unteraltenbernheim – Spfr Laubendorf 0:3 (0:2)

    Die SG verliert ihr letztes Saisonspiel mit 0:3. Auch in der Höhe geht der Sieg für den Tabellenzweiten aus Laubendorf in Ordnung.
    Die Gäste übernahmen von Beginn an das Kommando, wobei die SG gut dagegen hielt. Torchancen waren lange Zeit Mangelware auf beiden Seiten. Mit der ersten guten Möglichkeit gingen die Laubendörfer auch in Führung – nach einem gut herausgespielten Angriff wollte Michael Thaler den Ball klären, traf aber unglücklich ins eigene Tor. Kurz vor der Pause dann das 2:0 für die Gäste, Tommaso Cavallo wurde vor dem Tor freigespielt und musste diesen nur noch in die Maschen schieben. In der zweiten Halbzeit das selbe Bild, Laubendorf war spielbestimmend und die SG stemmte sich dagegen. Allerdings war es den Gastgeber verwehrt geblieben an diesem Tag ein Tor zu schießen und wieder Cavallo in der 64. Minute erzielte den 3:0 Endstand.

    SG Obernzenn/Unteraltenbernheim: Wiedmann, Wissmeier, Thaler, Heinemann, Feldmann, Smith, Matthias Fischer, Hufnagel, Breitschwerdt, Bertram Göller, Alshabi (eingewechselt: Meyer, Preiss)

  • admin

    SV Hagenbüchach – SG Obernzenn/Unteraltenbernheim 3:0 (2:0)

    Der SV Hagenbüchach gewinnt hochverdient mit 3:0 im direkten Duell gegen die SG Obernzenn/Unteraltenbernheim. Die Gastgeber waren die klar bessere Mannschaft und konnten sich somit den dritten Tabellenplatz sichern.
    Schon zu Beginn war Hagenbüchach tonangebend und hatte nach sieben Minuten die erste große Möglichkeit, doch SG Keeper Krämer reagierte blitzschnell und konnte den Ball parieren. Nach zehn Minuten war es dann soweit, nach einer Flanke in die Strafraum der Gäste stieg Steffen Pfau am höchsten und nickte zur Führung ein. Erst danach fing sich die Nun-Elf etwas und gelangte über ein paar Kombinationen ins Spiel, allerdings fehlte die letzte Entschlossenheit im Abschluss. Kurz vor der Halbzeit das vorentscheidende 2:0 – am linken Strafraumeck setzte sich Dimitrios Fotiadis gegen seinen Gegenspieler durch und traf aus 20 Metern per Flachschuss. In der zweiten Hälfte gingen die Gäste etwas mehr Risiko und attackierten früher. Jedoch boten sich dadurch Kontermöglichkeiten für die Gastgeber, aus der wieder Fotiadis nach etwa einer Stunde den 3:0 Endstand markierte.

    SG Obernzenn/Unteraltenbernheim: Krämer, Michael Fischer, Thaler, Heinemann, Meyer, Smith, Puchner, Matthias Fischer, Wissmeier, Bertram Göller, Alshabi (eingewechselt: Breitschwerdt, Fleischmann, Kistner)

  • admin

    SG Obernzenn/Unteraltenbernheim – SG Wilhelmsdorf/Brunn 5:2 (3:1)

    Die SG Obernzenn/Unteraltenbernheim gewinnt ihr Heimspiel klar mit 5:2. In einer kampfreichen Partie waren die Gastgeber die verdienten Sieger.
    Die SG von Torsten Nun startete besser in die Partie und ging durch Bertram Göller mit 1:0 in Führung. In der Folgezeit waren die Gastgeber spielbestimmend und konnten durch ein Freistosstor von Sebastian Heinemann auf 2:0 erhöhen. Kurze Zeit später kamen die Gäste durch ein Tor von Florian Brehm auf 1:2 heran. Die Gastgeber zeigten sich davon allerdings nicht allzu sehr beeindruckt und konnten durch ein Elfmetertor von Ammar Alshabi den alten Zwei-Tore Abstand herstellen. Die Gäste kamen sehr engagiert und aggressiv aus der Kabine und konnten wieder durch Brehm auf ein Tor heran. In der Folgezeit hatte Wilhelmsdorf/Brunn sogar die Chance auf den Ausgleich, konnte den Ball allerdings nicht im Tor unterbringen. Die Gastgeber hatten in dieser Zeit ihre besten Chancen durch Konter, einen davon konnte Tobias Fleischmann nach Vorlage von Alshabi zum 4:2 verwandeln. Zehn Minuten vor dem Ende war wieder nach einem Konter der eingewechselte Benny Göller frei vor dem gegnerischen Torwart und schob den Ball souverän zum 5:2 Endstand ein.

    SG Obernzenn/Unteraltenbernheim: Krämer, Wissmeier, Thaler, Heinemann, Meyer, Smith, Puchner, Michael Fischer, Matthias Fischer, Bertram Göller, Alshabi (eingwechselt: Breitschwerdt, Benny Göller, Fleischmann)

  • admin

    Die SG-Erste aus dem Zenngrund empfängt am drittletzten Spieltag der Saison die SG Wilhelmsdorf/Brunn. Trotz einer zuletzt dürftigen Leistung konnten die Gastgeber am vergangenen Spieltag auf den dritten Platz springen, jedoch bedarf es einer deutlichen Leistungssteigerung, um diesen zu verteidigen. Die Gäste hingegen mussten letzten Spieltag eine 0:3 Heimniederlage gegen den TSV Langenfeld hinnehmen und stehen mit 25 Punkten auf dem zwölften Tabellenplatz, was gleichbedeutend mit dem Relegationsplatz ist. Das Hinspiel gewann die Mannschaft von Torsten Nun mit 3:0. Anstoss ist am Sonntag um 15.00 Uhr in Obernzenn.
    Unsere SG Zweite ist am Wochenende spielfrei, konnte jedoch gestern ihr Auswärtsspiel in Neustadt mit 3:1 gewinnen. Den Start verschliefen beide Mannschaften ein wenig, aber ab der 30. Minute kamen die Laserjungs besser in die Partie. Mit einem Doppelschlag vor der Halbzeit durch Matthias Fischer und Stefan Kistner(nach feinem Pass von Dominik Boss) stellte man die Weichen auf Sieg. Nach der Halbzeit steckte Christian Rauh stark auf Tobias Fleischmann durch der eiskalt vor dem Tor blieb und auf 3:0 erhöhte. Die SG spielte eine gute zweite Halbzeit, konnte aber ihre Chancen nicht nutzen( Fleischer…oh man eyyyyyy)
    Gute Leistung unserer Jungs.

  • admin

    SG Neustadt/Neustadt – SG Obernzenn/Unteraltenbernheim 2:4 (2:1)

    In einer über große Strecken dürftigen Partie konnte die SG von Trainer Torsten Nun mit 4:2 gewinnen. Allerdings sah es nach einer größtenteils katastrophalen Leistung in der ersten Hälfte nicht zwingend danach aus, dass die Gäste das Spiel gewinnen könnten.
    Die SG aus dem Zenngrund startete besser in die Partie und schon nach zwei Minuten konnte Max Puchner nach einer Flanke von Michael Thaler den Ball ins Tor nicken. Die Gastgeber konnten jedoch schon in der vierten Minute nach einem individuellem Fehler in der Hintermannschaft der SG Obernzenn/Unteraltenbernheim zum 1:1 ausgleichen. In der Folgezeit war es eine sehr zerfahrene Partie, die auf beiden Seiten mit zahlreichen Fehler gespickt war. Kurz vor der Halbzeit gingen die Neustädter durch Maximilian Ehrlinger mit 2:1 in Führung. Leicht verbessert kamen die Gäste in der zweiten Hälfte ins Spiel und nach einem Freistoss von Thaler konnte Stefan Preiss per Abstauber den 2:2 Ausgleich erzielen. Nur eine Minute nach dem 2:2 traf Ammar Alshabi per Fernschuss zum 3:2 Führungstreffer. In der Folge hatten die Gäste noch mehr Möglichkeiten, doch erst kurz vor Schluss traf Alshabi zum zweiten Mal an diesem Tag zum 4:2 Endstand.

    SG Obernzenn/Unteraltenbernheim: Krämer, Benny Göller, Smith, Wissmeier, Meyer, Fischer, Puchner, Thaler, Preiss, Fleischmann, Alshabi (eingewechselt: Heinemann, Feldmann, Schwemmer)

  • admin

    Spielbericht SG Obernzenn/Unteraltenbernheim – DTV Diespeck 1:3 (1:1)

    Die SG verliert daheim gegen den DTV Diespeck mit 1:3. Dabei vergaben dich Gastgeber zahlreiche Torchancen und die Gäste waren über Konter brandgefährlich.
    Die SG startete gut in die Partie und hatte gleich zu Beginn einige gute Möglichkeiten. Nach 10 Minuten gingen dann die Gastgeber auch in Führung – nach einer Ecke von Michael Thaler stieg Max Puchner am höchsten und traf per Kopf zum 1:0. In der Folgezeit war auch die SG die spielbestimmende Mannschaft, verpasste es aber das 2:0 zu erzielen. Kurz vor der Halbzeit dann der 1:1 Ausgleich durch Philipp Siller. Wegen einer Verletzungspause musste das Spiel dann noch vor der Halbzeit für etwa 15 Minuten unterbrochen werden. Nach der Pause das selbe Bild, die SG mit mehr Spielanteilen, allerdings waren es die Gäste, die die Tore erzielten. So traf nach etwa einer Stunde wieder Siller zum 2:1. Die Gastgeber warfen alles nach vorne, konnten jedoch kein Kapital daraus schlagen. Kurz vor Schluss traf Christopher Beyer zum 3:1 Endstand.

    Unsere SG Zweite verlor ebenfalls ihr Spiel mit 0:3
    Irgendwie wollte der Ball nicht ins Diespecker Tor. Chancen gab es reichlich jedoch wurde entweder das Tor nicht getroffen oder wir scheiterten am glänzend aufgelegten Torwart der Gäste.

    Irgendwie lief es nicht an diesem Sonntag.

    Das wichtigste sind aber nicht die Spiele sondern die Genesung unseres Captains Achim Hartmann der einen dreifachen Schulterbruch erlitt.
    Gute Besserung Achim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.